Archiv für November 2015

Das Eigene und das Fremde

Meto und Kase im Klassifikationssystem der Atoin Meto

Vorbemerkung

Der folgende Text äußerst sich unbefriedigend zu einem interessanten und für die Kultur der Atoin Meto grundlegendem Phänomen: dem der ethnischen Identität, die in Amanuban, so wie ich es erlebt habe, zugleich immer auch eine personale ist. Ich möchte mit den folgenden Hypothesen und Beispielen ein Studienfeld skizzieren, das eine intensivere Untersuchung lohnt.

Die Atoin Meto verwenden zwei Begriffe, die ihnen dazu dienen, die Erfahrungen in und mit ihrer Umgebung in Vertrautes, Einheimisches, schon immer da Gewesenes und Bekanntes sowie neu Erworbenes, Fremdes und Unbekanntes zu ordnen. Es ist eine interessante Beobachtung, dass die Atoin Meto ihre meto-Nahrung idealisieren; während sie gleichzeitig von deren kase-Variation leben.

Den Rest des Beitrags lesen »

Hinterlasse einen Kommentar