Lasi Ni Neno: Anmerkungen

Anmerkungen

i Die Tonis-Dichtung Lasi Ni Neno, die die Herkunft Ni Nenos aus Molo in den Lamu (Südamanuban) überliefert, komponierte Leni Musa Seo in der Nacht vom 13. Februar 1992 in Nai Lete, Kuan Fatu.
Um die Verständnisschwierigkeiten, die eine mündlich improvisierte Tonis-Dichtung für Außenstehende darstellt, erzählte Y.Ch. Sapay Nenos Geschichte in der gleichen Nacht in alltäglichem Uab Meto, wobei er die von L.M. Seo verwendeten parallelen Wortpaare des Tonis-Registers in seiner umgangsprachlichen Erzählung aufgriff.

ii Die ethnischen Bezeichnungen Atoni oder Dawan, die bisher in der Literatur bevorzugt verwendet wurden, entsprechen nicht dem Selbstverständnis der Atoin Meto (atoni oder metathesiert atoin, Mensch, Mann; meto, einheimisch, indigen).

iii Für das gesamte Siedlungsgebiet Westtimor liegen uns keine neueren Zensuswerte vor. Die aktuellste Angabe nennt für das Jahr 1966 eine Bevölkerung von 600.000, eine Zahl, die inzwischen jedoch weit überschritten sein dürfte (Schulte Nordholt, 1971:19). Gemäß des zuletzt in Südzentraltimor durchgeführten Zensus von 1989-90 betrug die Bevölkerungsgröße im Untertsuchungsgebiet Amanuban (inkl. der Verwaltungsstadt Soë) 194.905, in Amanatun (inkl. Anas) 74.463, in Molo 63.188 Einwohner (Tallo, 1990:39).

iv Zur Kultur der Atoin Meto vgl. die Beschreibungen von Middelkoop, 1949; 1960; 1963; Cunningham, 1962; Schulte Nordholt, 1971:1-156; McWilliam, A.:1989.

v Für ethnologische, historische, literaturwissenschaftliche und linguistische Details zur Kuan Fatu-Chronik vgl. Herbert W. Jardner, Die Kuan-Fatu-Chronik. Form und Kontext der mündlichen Dichtung der Atoin Meto (Amanuban, Westtimor), Veröffentlichungen des Seminars für Indonesche und Südseesprachen der Universität Hamburg, Bd. 23, Berlin und Hamburg, 1999. Die Nummerierung – sechste Erzählung – bezieht sich auf die Reihenfolge, in der die einzelnen Texte der Kuan-Fatu-Chronik im Frühjahr 1992 gedichtet und aufgezeichnet wurde; sie folgt keiner von den Dichter-Sprechern intendierten inneren Ordnung. Vorgetragen wurde diese Überlieferung von Leni Musa Seo am 13. Februar 1992 in Nai Lete, Südamanuban. Die Übersetzung, Bearbeitung und Autorisierung des Textes entstand in enger Zusammenarbeit mit den Dichter-Sprechern L.M. Seo, J.Ch. Sapay und meinem Assistenten M. Boimau zwischen April und Juni 1992 in Nunusunu, Soë und Niki Niki (Zentral- und Südamanuban).

vi C.R. Boxer, The Topasses of Timor, K.V.I.I. Mededeelingen No.73, 1947; ders., Fidalgos in the Far East, 1550-1770, The Hague, 1948 sowie P. Middelkoop, Migrations of Timorese groeps and the question of kase metan or Overseas Black Foreigners, Internationales Archiv für Ethnographie 51, 1968, S.49-142.

Copyright 2011. All Rights Reserved (Texte und Fotografien)

Die Texte der Atoin Meto-Forschungen sind urheberrechtlich geschützt. Die Seiten (Websites) Lasi Ni Neno dürfen nicht kopiert und die Inhalte nur zum privaten Gebrauch verwendet werden.
Jegliche unautorisierte gewerbliche Nutzung ist untersagt.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: