Heiratsritual der Atoin Meto

In Amanuban lassen sich drei verschiedene Heiratsrituale beobachten:

  • Heiraten nach den Vorschriften der indigenen Adat (lasi), die, meist in Kreisen des ehemaligen Adels sowie von Einzelnen oder Gruppen, die von der Notwendigkeit der Bewahrung ihrer überlieferten Kultur überzeugten Kreise gebildeter Atoin Meto, als lasi mafet mamonet (lit: die Adat davon, eine Frau, einen Mann zu besitzen) bezeichnet werden.
  • Heiraten, die sich an den Normen der überlieferten Adat orientieren, die allerdings in der Durchführung der rituellen Phasen und der Tauschtransaktionen weniger komplex und unterschiedlich vollständig durchgeführt werden. Diese Heiratsrituale sind im wesentlichen auf dem Lande, in der bäuerlichen Bevölkerung verbreitet, und werden alltagssprachlich als sah bezeichnet.
  • Heiraten, die den Veränderungen des kulturellen Wandels unterworfen sind, und die in Form eines willkürlich Elemente mischenden Synkretismus indigene und moderne indonesische und westliche Bräuche integrieren.

Die Kapitel meines Eno-Kiu-Tagebuchs beziehen sich nur auf einzelne Phasen des Heiratsrituals in Amanuban, geradeso, wie ich die Gelegenheit zur Teilnahme bekam. Ein vollständiges Heiratsritual, mit den einzelnen Riten oder der vollständigen rituellen Struktur, habe ich nicht beobachten können, da unter Umständen Monate zwischen den verschiedenen Riten liegen können.
Den größten Teil meiner Informationen, die aus den Jahren 1991 und 192 stammen, habe ich in zwei Territorien Amanubans erhoben:

  • in Tetaf und Eno Kiu, West- und Zentralamanuban;
  • in Oebelo, Südamanuban.

Das in Niki Niki Un von den Bewohnern des Kuan Meu als Theater aufgeführte Heiratsritual im Rahmen der Dramatisierung ihrer Lebenszyklusrituale der Atoin Meto, wie diese von ihnen erinnert wurden, habe ich an anderer Stelle dokumentiert.

Für die ausführlichere Darstellung des überlieferten Heiratsrituals der Atoin Meto, wie es in der ethnographischen Literatur dokumentiert ist, vgl. Herbert W. Jardner, Ritualtextilien im Lebenszyklus der Atoin Meto, Kap.2, Seite 6.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: